FALTENBEHANDLUNG

Entspanntes, frisches Aussehen gilt als Zeichen für Gesundheit, Attraktivität und Leistungsfähigkeit – und spielt damit beruflich wie privat eine immer größere Rolle. Natürliche Alterungsprozesse, Stress, Sonne und Umwelteinflüsse sowie Ernährung und Lebensführung hinterlassen jedoch Spuren auf der Haut.

Im Laufe der Zeit reduzieren sich die elastischen Fasern, das Hautfett und das Bindegewebes - Falten entstehen.

Aktinische Falten oder Knitterfalten entstehen durch jahrelange UV-Strahlung von Sonne und Solarium. Diese können durch die ästhetische Mesotherapie deutlich revitalisiert werden. Dynamische oder mimische Falten sind Folge der aktiven Muskelbewegung im Gesicht. Dazu gehören die Denkerfalte auf der Stirn, die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen und die Lachfältchen am Auge. Durch gezielte Hemmung der verursachenden Muskeln mit Botulinumtoxin, können diese abgemildert werden. Orthostatische oder auch Schwerkraft-Falten entstehen durch nachlassende Gewebefestigkeit und betreffen den unteren Gesichtsbereich. Durch Hyaluronsäure können z.B. die Nasolabialfalte (Bereich zwischen Mundwinkel und Nase) unterpolstert werden, was zu einer vermehrten Spannkraft durch Wasserbindung führt.